Obstverarbeitung

Direkt von der Frucht schmeckt es am besten.

Modernes Fruchtverarbeitungszentrum

Im modernen Fruchtverarbeitungszentrum in Sulgen TG verarbeiten wir (ab der Ernte 2022) jährlich bis zu 15’000 Tonnen Schweizer Mostäpfel zu Apfelsaft. Die verarbeiteten Äpfel stammen aus der eigenen Plantage und von mit langjährigen Abnahmeverträgen ausgestatteten regionalen Obstbetrieben. Bei der Annahme werden die geernteten Äpfel von den Anhängern in die Silos gekippt. In Wasser schwimmen sie von dort zum Verlesetisch, wo qualitativ ungenügende Äpfel sofort aussortiert werden. In der Mühle entsteht die Maische, aus der Apfelsaft gepresst wird. Die Zentrifuge trennt Sedimente aus dem Rohsaft ab, heraus fliesst naturtrüber Apfelsaft. Dieser wird pasteurisiert und in 100 Tanks à 100’000 Liter als Direktsaft ohne Konservierungsmittel steril eingelagert. Aus den Speichern wird der Saft laufend für die Weiterverarbeitung in der Produktion unserer Getränke entnommen oder als Industrieware an Drittkunden weiterverkauft.

Das Fruchtverarbeitungszentrum wurde von Grund auf neu geplant, mit optimierten Verarbeitungsprozessen und Abläufen in einer modernen Anlagenlandschaft. Das erlaubt einen effizienten Betrieb, auf dem künftig neben der hauptsächlichen Produktion von Apfelsaft bald auch andere verarbeitete Produkte wie beispielsweise Apfelmus oder  weitere Halbfabrikate hergestellt werden.

Baufortschritt

Kontakt

Holderhof Sulgen AG
Bühlstrasse 70
CH-8583-Sulgen

Tel.: +41 (0)71 387 40 40

Anfahrt / Übersicht

Klicken zum vergrössern

Anfahrt / Übersicht